Die Möglichkeiten in der Gestaltung von Bewegtbildern sind unendlich – und so auch die der verwendeten Technik, der Grundlage zur Verwirklichung. Diese Unendlichkeit wird sogar noch endloser, wenn man die rasante Entwicklung der digitalen Landschaft miterlebt.

Um mich in dieser komplexen Welt zu recht zu finden, hangle ich mich seit einigen Jahren von Frage zu Frage. Die Antworten sind manchmal eindeutig, manchmal aber auch temporär oder gar nur bedingt gültig.

Mit diesem Blog möchte ich einerseits gefundene Antworten festhalten und andererseits neue Fragen finden, deren Beantwortung interessant wäre. Ich erhebe dabei nicht den Anspruch sämtliche Antworten und Fragen aufzulisten, lege dafür umso mehr Wert auf Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit innerhalb der Beantwortung der Fragen.

Meine Quellen setzen sich dabei zusammen aus der Arbeit als 2. Kameraassistent bei Kino, Werbung und Fernsehen, dem Austausch mit Kollegen, dem Filmen eigener Low-Budget produzierter Kurzfilme, der Lektüre von Büchern und Fachzeitschriften, meinem Studium der Kommunikationswissenschaften in Wien, dem Besuch von Workshops an der Hochschule für Film und Fernsehen München, sowie der Recherche in der unendlichen Weite des Internets.

Leave a Reply